Qualifizierung und Ausbildung

Projekt Qualifizierung und Ausbildung von Migranten in der Altenpflege

Mehrstufige Qualifizierung von Migranten und Flüchtlingen bis hin zur Pflegefachkraft

Das Projekt

 Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit mehreren Berufsfachschulen für Altenpflege in Niedersachsen durchgeführt.

Die Qualifizierung besteht aus 2 Stufen:

  • Stufe 1: Duale Qualifizierung zum/zur Alltagsbegleiter/in (§87 b/53 c SGB XI) und qualifizierte/r Pflegehelfer/in Altenpflege mit berufsbezogener Sprachförderung Deutsch. Stufe 1 beinhaltet u. a.:
  • Klärung der Arbeitserlaubnis mit der Ausländerbehörde
  • Unterstützung bei der Beantragung einer Anspruchsduldung (Aufenthaltstitel für eine Ausbildung mit anschließender mindestens 2 – jähriger Arbeitsmöglichkeit)
  • Vorbereitung auf die Altenpflegeausbildung
  • Unterstützung bei der Klärung notwendiger Formalien für den Zugang zur Altenpflegeausbildung, z. B. Nachweis Schulbildung bzw. Schulabschluss
  • Ggf. Prüfung zum Abschluss der Qualifizierung und gleichzeitige Kompetenzfeststellung in Zusammenarbeit mit den kooperierenden Altenpflegeschulen
  • Prüfung der Möglichkeit zur Verkürzung der Ausbildung, abhängig vom Ergebnis der Kompetenzfeststellung, und ggf. Antragstellung bei der Landesschulbehörde.

 

  • Stufe 2: Nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierung und erfolgreichem Praktikum können die Teilnehmer
    • mit geklärtem Aufenthaltsstatus
      • In den ersten Arbeitsmarkt wechseln
      • Eine 3 – jährige Ausbildung in der Altenpflege absolvieren
      • ggf. eine verkürzte 2-jährige Ausbildung in der Altenpflege absolvieren
    • mit unsicherem Aufenthaltsstatus (Notwendigkeit einer Ermessens- und Ausbildungsduldung/ also einer Bleibeperspektive die von einer anerkannten Ausbildung abhängt)
      • Eine 3 – jährige Ausbildung in der Altenpflege absolvieren
      • ggf. eine verkürzte 2-jährige Ausbildung in der Altenpflege absolvieren

[ Die Qualifizierung (Stufe 1) findet in unseren Schulungsräumen in der Nordfelder Reihe 4 a, 30159 Hannover (U-Bahn: Christuskirche) statt.

Praktika

 Die Teilnehmer/innen absolvieren während der Qualifizierung Stufe 1 ca. 16 Wochen Praktikum im Praxisbetrieb

Finanzierung – Kosten

Förderung durch die Agentur für Arbeit/Jobcenter möglich. Fragen Sie uns.

 

Ihr Nutzen als Arbeitgeber und Praxisbetrieb

 Gewinnung qualifizierter und motivierter Mitarbeiter mit gesichertem Aufenthaltsstatus

  • Möglichkeit zusätzlicher und effizienter Personalakquise abseits der üblichen Weg
  • Qualitative hochwertige Qualifizierung mit der Möglichkeit der anschließenden Ausbildung zur Fachkraft

Rufen Sie uns bei Interesse gerne an oder schicken Sie uns eine EMail.