Migranten und Geflüchtete in der Altenpflege

Migranten pflegen – Qualifizierte Arbeit von Migranten in der Altenpflege

 

Angesichts des extremen Mangels an qualifiziertem Personal in der Altenpflege und der Vielzahl von Migranten und Geflüchteten, die gerne arbeiten wollen oder müssen ist es nicht nachvollziehbar, dass interessierten Migranten der Zugang zur Arbeit in Pflegeberufen verwehrt oder zumindest massiv erschwert wird. Dadurch wird ein großes und dringend benötigtes Arbeitskräftepotential unnötigerweise verschenkt und Migranten und Geflüchteten wird eine Möglichkeit genommen, sich eine nachhaltige Perspektive in Deutschland aufzubauen.

Um Geflüchteten und Migranten die Qualifizierung und Arbeit in der Altenpflege zu ermöglichen müssen allerdings diverse aufenthaltsrechtliche und schulrechtliche Hürden genommen werden.

 

Das Projekt „Migranten pflegen“ bietet eine praktikable Lösung dafür an und verfolgt drei Ziele:

 

  • Gewinnung von qualifizierten Pflegehelfern und Fachkräften für die Altenpflege und Realisierung des Arbeitskräftepotentials Migranten/Geflüchtete für die Pflege.
  • Qualifizierung von Migranten im Bereich Altenpflege – sowohl in der Alltagsbetreuung, der qualifizierten Pflegehilfe und als Altenpfleger/innen.
  • Schaffung einer nachhaltigen Perspektive für Migranten und Geflüchtete.

Informieren Sie sich über unsere Qualifizierung und das Projekt Qualifizierung/Ausbildung.